Grundschule an der Paul-Singer-Straße

Mit Spaß lernen und lehren

Aktuelles

Wohnen in Bremen vor 700 Jahren

Bremen war vor 700 Jahren noch nicht sehr groß. Um Bremen zu schützen, bauten die Menschen eine Mauer. Natürlich war es deshalb sehr eng in Bremen. Alle Menschen wollten gerne innerhalb der Mauer wohnen, deshalb gab es nur wenig Platz für Häuser.

Also haben sich die Menschen etwas ausgedacht: Damit es mehr Platz zum Wohnen gab, wurden zur Straßenseite hin die Stockwerke jeweils ein Stückchen weiter vorgebaut. Deshalb ragten die oberen Etagen über das Erdgeschoss hinaus. Wenn mam sich das anguckt, glaubt man sogar, das Haus kippt um.

 

 

Blöd war nur, dass alle so gebaut haben und es deshalb kaum Sonne in den Straßen gab. Die Straßen in Bremen waren also dunkel und feucht, weil die Sonne ja nichts trocknen konnte.

In Bremen gibt es noch ein Viertel, wo noch viele dieser alten Häuser stehen, das Schnoorviertel.

 

 

Manche Häuser sind schon viele hundert Jahre alt. Man nennt sie Fachwerkhäuser.

AG Homepage