Grundschule an der Paul-Singer-Straße

Mit Spaß lernen und lehren

Aktuelles

Im Drachenland

Eines Tages, es ist schon sehr lange her, da lebte im Drachenland ein riesiger Drache. Er war mutig und stark. Manchmal war es ihm zu Hause zu langweilig. Dann machter er sich auf den Weg und streifte durch Wiesen und Felder.

Dabei kam er eines Tages in eine fremde Stadt. Er war sehr erstaunt, denn hier sahen die Drachen ganz anders aus. Sie waren bunt und hatten goldenen Flügel. „Ich möchte auch so schön aussehen“, dachte der Drache. Als die anderen Drachen ihn entdeckten, lachten sie ihn aus. da verkroch er sich traurig hinter einen Busch.

Aber auf einmal stupste ihn jemand an. Als er sich umdrehte, entdeckte er…

… einen anderen Drachen. Der war sehr lieb und sagte zu ihm: „ Du bist ja gar nicht bunt!“ Da antwortete der große Drache: „Aber wie werde ich bunt?“ „Du kannst doch eine Farbe von mir nehmen!“ „Ja!“, rief der große Drache sofort. Das hatten aber alle anderen Drachen gehört und die riefen: „Nein, tu das nicht. Gib ihm nichts von deinen Farben!“ Da schaute der liebe Drache den großen Drachen an und sagte: „Ich will nicht allein sein. Tut mit leid!“ und er flog davon.

Da fing der große Drache an zu weinen und die anderen Drachen lachten ihn aus.

Der große Drache ging traurig fort und kam bei einem Maler vorbei. Der Maler hieß Klecks. Der Maler Klecks malte den großen Drachen bunt an. Fröhlich ging er zurück zu den anderen Drachen. „Hallo“, rief er. „Darf ich jetzt mit euch spielen?“

„NEIN!“, antworteten die anderen Drachen. „Du hast ja gar keine goldenen Flügel.“ Und als der große Drache fort ging, lachten die andern Drachen.

 

Der Maler Klecks hilft dem Drachen

 

Der große Drache ging aber sofort wieder zu dem Maler Klecks und der malte ihm die tollsten und schönsten goldenen Flügel, die man sich nur vorstellen kann. Jetzt waren auch die anderen Drachen zufrieden und sie spielten gemeinsam.

von Ilja, 4b