Grundschule an der Paul-Singer-Straße

Mit Spaß lernen und lehren

Aktuelles

Als der Sturm war, fiel die Schule aus 

Am Montag waren wir nicht in der Schule. Es war genau der 10. Februar 2020. Das hatte etwas mit „Sabine“ zu tun. Sabine ist kein Mädchen, sondern ein Sturm. Der Sturm war so schlimm, dass im Radio gesagt wurde, dass Montag keine Schule ist. Nur die Lehrer waren da, aber ohne Schüler und ein paar Kinder, wo die Eltern unbedingt zur Arbeit mussten und so schnell niemanden mehr zum Aufpassen finden konnten.

Einer von uns war an diesemTag Fußball spielen. Er hat gesagt, dass seine Mama Angst hatte, weil er sich nicht warm genug angezogen hat und vielleicht krank wird. Wurde er aber nicht. Abends hat er noch schön Makkaroni gegessen.

 

Ganz viele kleine Äste hat der Sturm abgebrochen ... so wie hier auf unserem Schulhof

 

Ein Mädchen aus unserer Gruppe war bei ihrer Tante. Dort hat sie dann viel gespielt. Sie war mit ihrer Schwester da und die Tante hat ihnen Kleider geschenkt.

Es gab auch zwei Mädchen, die Angst hatten. Die haben sich sogar unter der Decke versteckt. Sie haben aber auch im Zimmer getanzt und einen neuen Tanz gelernt. Als der Wind dann weg war, waren sie aber draußen und haben ganz normal gespielt.

 

Neben unserem Schulhof ist ein großer Baum abgebrochen.

 

Am Montag war es dann gar nicht mehr so stürmisch. Nur manchmal gab es noch starken Wind. Es hat am Montag aber oft geregnet und abends gab es noch ganz kurz etwas Schnee, aber der war am nächsten Morgen schon weg. 

gesammelt von den Kindern der AG Homepage