Grundschule an der Paul-Singer-Straße

Mit Spaß lernen und lehren

Aktuelles

 

Die Bärenklasse beim „Großen Bären“.

Die 3b war im Planetarium

Heute, am 14. Januar 2020, war die Klasse 3b, die Bärenklasse, im Planetarium. Das Planetarium ist in einer Schule, an der Kapitäne ausgebildet werden. Kapitäne müssen Schiffe übers Meer steuern und sie müssen die Sterne kennen, damit sie wissen, wie sie fahren müssen. Die Sterne zeigen ihnen die Himmelsrichtung.

 

 

Wir sind mit dem Bus gefahren, unsere Lehrer Frau Heinemann und Herr Harzmeyer waren auch mit.

Das Planetarium ist ein runder Raum mit einem Dach, das wie ein halber Ball aussieht. Man nennt das Kuppel. In der Mitte steht ein großes Gerät, das 100.000 Euro kostet. Es heißt Projektor. Dieser Projektor leuchtet den Sternenhimmel an die Kuppel, die Sonne, unsere Planeten und den Mond. Manchmal zischen auch Sternschnuppen über den Himmel, dann kann man sich was wünschen, das hat Nils gesagt, ein Mann der früher mal Lehrer war und das Universum mag (er hat uns sogar einen kleinen Meteoriten aus Südafrika gezeigt, der 400 Euro gekostet hat und ganz schwer ist).

 

Unter der Kuppel des Planetariums.

 

Wir haben gemütlich in Sesseln gesessen. Dann ist langsam das Licht ausgegangen und wir haben in 4 Minuten eine ganze Nacht erlebt mit so vielen Stermen, wie man sie in Bremen nie sehen kann.

 

Der Jupiter ist der größte Planet unseres Sonnensystems.

 

Wir haben den Mond gesehen und den Planeten Venus. Venus ist auch der Morgen- und der Abendstern. Die Milchstraße konnten wir auch erkennen. In echt sieht man die in Bremen nicht, weil es hier in der Nacht zu hell ist.

 

Unsere Milchstraße

 

Ein Sternbild hat Nils uns gezeigt: der „Große Wagen“. Wenn man weiß, wo der „Große Wagen“ ist, dann kann man den Polarstern finden und wenn man den Polarstern gefunden hat, dann weiß man, wo Norden ist. Der Polarstern bewegt sich nie.

 

Der "Große Wagen" oder "Großer Bär"

 

Es gab auch noch ein anderes Sternbild, den „Orion“. Er ist ein Jäger, der zwei Hunde hat und mit seinem Schild einen Stier abwehrt. Das weiß man aus einer griechischen Sage.

 

Das Sternbild des "Orion"

 

Eine Stunde hat der Besuch gedauert. Vielleicht sehen wir auch mal so einen schönen Sternenhimmel….im Urlaub?!

nach Erzählungen der Schüler*innen der Klasse 3b